Alle Artikel in: Bücherwelten

»Lichterzauber in Schweden», Sonnenaufgang und zauberhafte Winterlandschaft in Sápmi mit Schlittenhunden.

Lichterzauber in Schweden

Anna Lindqvist ist Jeanine. Oder andersrum: Ich bin Jeanine Krock und nun auch Anna Lindqvist. Ihr kennt das ja schon, als Julie Clairmont schreibe ich mich inzwischen quer durch Europa. 🇪🇺 Anna allerdings ist nördlich des Polarkreises unterwegs. Bei den Rentieren im Land der Sámi und in einer atemberaubenden, unglaublich fragilen Landschaft.

Mit dir ist alles schöner

Mit dir ist alles schöner!

Mein Sommerroman 2022 ist erschienen! ❤️   Ab sofort ist die Geschichte vom Campingplatz der glücklichen Camper überall erhältlich. Nachdem Franziska vor vielen Jahren aus der Enge ihres kleinen Heimatdorfes in die Großstadt flüchtete, ist sie nicht einmal zurückgekehrt. Nun steht sie hier, an der Ostseeküste, auf dem Campingplatz, den sie nach dem Tod ihres Vaters geerbt hat. Eigentlich will sie so schnell wie möglich wieder weg, doch der Platz ist zwar idyllisch, aber völlig marode und damit unverkäuflich. Auch die Camper sorgen sich um ihr geliebtes zweites Zuhause. Da hilft nur eines: gemeinsam die Ärmel hochkrempeln – unterstützt von Erik, dem schweigsamen Elektriker, der Franziska immer wieder aus der Patsche hilft. Und plötzlich fragt sie sich: Wo gehöre ich hin? Und was will ich wirklich vom Leben? ★ Als Taschenbuch, E-Book oder Hörbuch! ★

Kaputte Herzen kann man kleben

Für alle mit Meer-Sehnsucht im Herzen Am 25. Juni erscheint Kristinas neuer Roman »Kaputte Herzen kann man kleben«. Die Geschichte spielt in St. Peter-Ording an der Nordseeküste. Damit das Warten nicht zu lange wird, gibt es hier vorab einen kleinen Textschnipsel (passend zur Seebrücke auf dem Foto):   Kaputte Herzen kann man kleben Hebamme Luisa ist alleinerziehend. Ihr Ex entzieht sich seinen Verpflichtungen, wo er kann. Als Luisas Rücken die Notbremse zieht, muss sie mit ihrer kleinen Tochter eine Auszeit nehmen: bei der exzentrischen Tante in St. Peter-Ording. Die geschickten Hände des verschlossenen Physiotherapeuten Tom helfen ihr wieder auf die Beine, doch die Seele will nicht recht nachziehen. Bis sie am Strand auf ein Grüppchen Frauen trifft, das es sich zum Motto gemacht hat, fünfe gerade sein zu lassen. Und auch Tom ist auf einmal nicht mehr so verschlossen … Leseprobe Ich hatte die Wahl: Weiterzuradeln bis zu dem Strand, wo immer das Drachenfestival stattfand, oder Mimis Rad hier irgendwo anzuschließen und quer über die Seebrücke zu laufen. Sie war eintausend Meter lang, mit Holzbohlen …