Autor: Juli Stern

Drei Fragen an bibo Loebnau

Gut in Schuss, mit leichten Macken Die Schriftstellerin bibo Loebnau ist gelernte Journalistin, verheiratet und lebt abwechselnd in Berlin und in einem kleinen Haus am See in der Mark Brandenburg. Dort, mit Blick in die Natur, entstehen die meisten ihrer Bücher. Vor ihrer schriftstellerischen Karriere arbeitete sie als Journalistin für verschiedene Zeitungen und betreute als PR-Redakteurin die TV-Shows von Hape Kerkeling, Anke Engelke, Kai Pflaume, Christoph Maria Herbst, Harald Schmidt, Thomas Gottschalk u.v.a. bibo Loebnau engagiert sich seit 2014 bei DELIA, der Autorenvereinigung zur Förderung des deutschsprachigen Liebesromans, und arbeitete bis 2019 vier Jahre lang ehrenamtlich als Pressesprecherin für DELIA. Während ihr Roman Gut in Schuss, mit leichten Macken dieser Tage in die Buchläden kommt, arbeitet bibo Loebnau bereits an einem neuen Projekt. »Mein aktuelles Buchprojekt ist etwas völlig anderes, als die Romane, die ich sonst schreibe. Für den Duden-Verlag recherchiere und schreibe ich gerade an einem sehr amüsanten Buch, in dem es um die unterschiedlichen Dialekte im gesamten deutschsprachigen Raum geht – von der Küste im Norden bis in die Schweizer Alpen. Zu den …

Denise Brück

Glückswelle

Wir freuen uns mit Denise Brück Sie ist selbst Leseratte, zudem Mutter und berufstätig: Mit ihrem Roman hat sich Denise Brück aus Seckmauern einen Traum erfüllt. Die Frau ist gut vernetzt und hat viele Ideen. –– Odenwälder Echo

Glück ist meine Lieblingsfarbe

Das Glücksbuch ist da! Am 30. Mai 2018 erscheint mein neuer Roman bei Lübbe. Ich habe ihn im Jahrhundertsommer 2018 geschrieben, während neben mir zwei Ventilatoren fröhlich vor sich hingepustet haben. Was war das für eine Hitze! Aber die hat wiederum ganz hervorragend zum Handlungsort von Glück ist meine Lieblingsfarbe gepasst: Julis Geschichte spielt nämlich auf La Palma. Der grünen Insel im Atlantik und mit viel Fantasie habe ich mir vorgestellt, dass die Ventilatoren eigentlich der frische Wind vom Atlantik wären und ihr beständiges Summen das Meeresrauschen. Natürlich geht es in diesem Roman wieder um die Liebe. Und um Freundschaft, um einen mutigen Neuanfang und um Hunde. Natürlich tut es das, denn Juli ist Dogsitterin auf La Palma. Und so hat Herr Hund wieder mal einem Romanhund Vorlage gestanden.   Vom Mut die Liebe zu finden Juli sucht ihr Glück da, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Eigentlich sollte es bloß eine Auszeit vom Alltag in Hamburg sein, doch wenn es nach ihr geht, kann der sogenannte Ernst des Lebens gerne warten. Dann lernt …