Buchkolumnistin

Drei Fragen an Petra Hülsmann

Das Leben fällt, wohin es will

© Olivier Favre

Petra Hülsmann gehört derzeit zu den Shootingstars der Bastei Lübbe AG, die 2013 als erste Verlagsgruppe an die Börse ging. Die sympathische Autorin wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Später studierte sie Germanistik und Kulturwissenschaften, arbeitete in einer Anwaltskanzlei und brach schließlich zu einer sechsmonatigen Reise mit Rucksack nebst Mann durch Südostasien auf. Die Wahlhamburgerin hat eine Vorliebe für selbst gemixte Frozen Strawberry Margaritas sowie scharfes, vorzugsweise asiatisches, Essen. Mit ihrem ersten Roman »Hummeln im Herzen« überzeugte sie zuerst den Verlag und wenig später ihre LeserInnen. Ihr neues Buch »Das Leben fällt, wohin es will« stellt Petra Hülsmann im Oktober unter anderem in Wolfenbüttel vor.

Jeanine      Sie sind inzwischen eine äußerst erfolgreiche Schriftstellerin. Gehen FreundInnen oder KollegInnen heute anders mit Ihnen um?

Petra Hülsmann      Nein, zum Glück nicht. Als Autorin hat man ja gar keinen »Star-Status«, und so kann man relativ erfolgreich sein, ohne dass es überhaupt jemand mitkriegt. Viele haben gar keine Vorstellung davon, was es bedeutet, auf der Spiegel-Bestsellerliste zu stehen, und auch mein Arbeitsalltag als Autorin ist manchem ein Rätsel. Meine FreundInnen und KollegInnen sind sehr interessiert und freuen sich für mich, sie stellen viele Fragen, aber sie gehen noch genauso mit mir um wie früher.

Jeanine      Wie kamen Sie darauf, im Roman »Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen« über Fußball zu schreiben, was ja allgemein nicht als typisches »Frauenthema« gilt?

Petra Hülsmann      Zum einen interessiere ich mich sehr für Fußball. Ich liebe es, ins Stadion zu gehen und samstags die Sportschau zu gucken. Und da Fußball sehr emotional ist und die Gefühle hochkochen lässt, passt er ziemlich gut in einen Liebesroman, wie ich finde. Zum anderen hat es mich gereizt, mit dieser Thematik ein für Frauenromane ungewohntes Terrain zu betreten. Ich hatte keine Lust, immer die gängigen Klischees »Café, PR-Agentur, Frauenmagazin« zu bedienen, sondern meine Protagonistin in einem klassisch männlich dominierten Umfeld arbeiten zu lassen, in dem sie sich durchsetzen muss – in einem Fußball-Bundesligaverein.

Jeanine      Ihr aktueller Roman »Das Leben fällt, wohin es will« spielt unter anderem auf einer Werft für Segelboote. Wie haben Sie dafür recherchiert?

Petra Hülsmann      Ich habe viele Fachzeitschriften gelesen und darin vor allem Porträts über kleine Werften studiert. Ich lebe in Hamburg, was ein großer Vorteil ist, wenn man über dieses Thema schreibt, denn ich konnte hier sehr gut das Treiben auf den kleinen Werften beobachten. Zum Thema Segeln habe ich Freunde befragt. Ich liebe Boote und das Wasser, aber segeln kann ich leider nicht. Durch das Schreiben des Romans habe ich aber so viel Lust darauf bekommen, dass ich mir vorgenommen habe, einen Segelschein zu machen.

Jeanine      Woran arbeiten Sie im Augenblick?

Petra Hülsmann      Ab Juni gehe ich mit »Das Leben fällt, wohin es will« auf Lesereise, und die Lesung bereite ich momentan vor. Außerdem arbeite ich an meinem fünften Roman, der im Sommer 2018 erscheint.

Das Leben fällt, wohin es will

Oft liegt das Glück ganz nahe – man muss nur genau hinschauen …
Party, Spaß und Freiheit – das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das – Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Da hat sie ja mal so überhaupt keinen Bock drauf, und auf ihren neuen »Chef«, den oberspießigen Daniel, erst recht nicht. Während Marie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann – zum Beispiel die Liebe.

Nachtrag Juli 2017: »Das Leben fällt, wohin es will« ist sofort nach dem Erscheinen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste gelandet.

Petra Hülsmann bei Facebook   |   Website

Lesung in der Region Braunschweig

WOLFENBÜTTEL | 26.10.2017, 19:30 Uhr
Buchhandlung Steuber
Am Alten Tore 5
38300 Wolfenbüttel
Tickets: 05331 92080

Weitere Termine erfahren Sie auf Petra Hülsmanns Website oder bei gut informierten BuchhändlerInnen in Ihrer Nähe.

Dieses Interview erschien zuerst im Juni 2017 im Stadtmagazin Da Capo (Braunschweig) unter der Rubrik »Die Buchkolumnistin«. Die Fragen stellte Jeanine Krock.